My Data Plant Portal 2.0 - Die Highlights des neuen Onlineportals

Lüdinghausen, 29.01.2019. Am heutigen Vormittag hat das Pressefrühstück zum Launch des My Data Plant Portal 2.0 in den Räumlichkeiten der Kleffmann Group stattgefunden. Geladene Journalisten hatten dort die Möglichkeit, sich von dem neuen Onlineportal zu überzeugen.

Das Onlineportal 2.0 – die Highlights

Das Onlineportal 2.0 bietet viele neue und verbesserte Funktionen. Eine N-Bilanzierung ist unter Einbezug von Applikationskarten möglich. Zudem lädt der Landwirt von nun an unterschiedliche Feldkarten-/daten wie Maschinendaten, Boden- und Ertragskarten bei Bedarf hoch und stellt sie anderen Karten durch eine Splitscreenfunktion gegenüber. Der Landwirt beurteilt die Böden so einfacher und trifft dementsprechend seine Entscheidungen für bestimmte Maßnahmen. Mit einer Stiftfunktion lässt der Landwirt gegebenenfalls seine Erfahrungswerte und sein Wissen mit in die Applikationskarten einfließen. Zusätzlich ist durch die Kooperation mit dem Agrirouter eine drahtlose Übertragung der Karten auf den Schlepper möglich.

Besonders Lohnunternehmern und Landwirten mit mehreren Mitarbeitern offeriert die Mandantenfähigkeit ganz neue Möglichkeiten. Erstellte Applikationskarten teilt der Landwirt bei Bedarf mit seinen Mitarbeitern. Lohnunternehmer informieren auf diese Weise beispielsweise die Landwirte für die sie tätig sind, welche Maßnahmen sie für welche ihrer Felder getroffen haben. Bei der Mandantenfähigkeit wählt der Verantwortliche, welche erstellten Applikationskarten er nur zur Ansicht und welche Karten er auch zur Bearbeitung zur Verfügung stellt. Durch den Exportmanager für Multiapplikationskarten erstellt der Landwirt beispielsweise gleichzeitig Saat- und Düngekarte in einer Auftragsdatei.

Was ist My Data Plant?

My Data Plant ist ein Onlineportal und dient zur spezifischen Erstellung von Applikationskarten. Es nutzt die Satellitendaten der ESA (European Space Agency) und wandelt diese in schnell und einfach verständliche Daten bzw. Applikationskarten um. Landwirte laden ihre Flächen in das Onlineportal hoch und können daraufhin alle fünf Tage ein aktuelles Bild der Biomasse ihrer Flächen sehen. So beobachten sie die Entwicklung der einzelnen Teilflächen ihrer Felder immer aktuell und können von der Aussaat über die Düngung bis hin zur Ernte mit der passenden Applikationskarte arbeiten. Die Karten werden via USB-Stick oder drahtlos auf das Traktorterminal gezogen, welches die Karten daraufhin automatisch umsetzt.