Applikationskarten für eine perfekte Aussaatmenge

Durch präzise Saatkarten und eine bodenspezifische Aussaatstärke die Erträge optimieren.

 

Die Saat- und Zonenkarten von
My Data Plant

Wer hohe und sichere Erträge erzielen möchte, muss die Aussaatstärke an die jeweilige Bodenzone anpassen. Der Service My Data Plant ermöglicht die teilflächenspezifische Variation von Saatgutmengen an die Bodenzonen und an örtliche Gegebenheiten. Das bringt enorme Vorteile mit sich: Mit der veränderten Saatgutmenge, abhängig von der Bodenqualität, optimieren Sie die Ertragspotenziale und verbessern die Erträge. Homogenere Bestände erleichtern die Ernte und steigern zudem die Erntequalität.

Ihre Vorteile durch Saat- und Zonenkarten:

  • Eigenschaften von Bodenart, -gefüge, -struktur und nFK (nutzbare Feldkapazität), Humusgehalt und auch Bodenverdichtung spiegeln sich in den Karten wider.

  • Gleichen Sie die Aussaatmenge den lokalen Bodenunterschieden an; – vom leichten Sandboden bis hin zum schweren Tonboden.

  • Kombinieren Sie Ihre Karten im Portal zum Beispiel mit der Reichsbodenschätzung, EM 38 oder Ertragskarten.

  • Nutzen Sie die Potenziale Ihres Bodens, generieren Sie homogenere Bestände und steigern Sie Ihre Erträge.

  • Säen Sie an die Bodenzonen angepasst und präzise.

 

So erstellen Sie sich Applikationskarten für die Aussaat:

Mit einem eigenen Algorithmus werden von der Kleffmann Group Satellitendaten analysiert und prozessiert. Daraus werden Biomassekarten erstellt, welche die Pflanzenentwicklung auf den Feldern in verschiedenen Stadien anzeigen. Aus dieser Kombination – Satellitenkarten und Biomassekarten – erstellen Sie mit wenigen Klicks eigene Zonenkarten Ihrer Felder.  

Die Zonenkarten lassen Rückschlüsse zu, in welchen Bereichen Ihr Feld welche Bodenqualität aufweist – sandige, lehmige, leichte oder schwere Böden. Unter Anpassung der Saatstärke an die jeweiligen Zonen erstellen Sie sich auf Basis Ihrer Erfahrung und unserer Daten eigene Aussaatkarten und lassen sie automatisiert von Ihrer Sämaschine umsetzen. In Verbindung mit Ihrem Wissen über die spezifischen Flächen und die Bodenklassen ergeben sich Karten, die nachprüfbar präzisere Aussagen über die unterschiedlichen Bodenqualitäten geben können.

Aus den definierten Zonenkarten erstellen Sie Aussaatkarten, die Sie für eine teilflächenspezifische Aussaat nutzen können. Dabei passen Sie die Saatgutmenge automatisch den vorher definierten Zonen an. Geben Sie ganz flexibel die absolute Aussaatmenge kurz vor der Aussaat an, um so TKG und Keimfähigkeit, aber auch den Wetterbericht einzubeziehen.