Applikationskarten für die Düngung

Organische oder mineralische Düngemittel mit Applikationskarten teilflächenspezifisch ausbringen.

 

Die Düngekarten von My Data Plant

Die moderne Landwirtschaft macht es möglich. Mit den variablen Düngeapplikationskarten von My Data Plant können Sie Ihre Düngemittel teilflächenspezifisch, nachhaltig und präzise ausbringen. Erstellen Sie selbständig am eigenen PC mithilfe unseres Onlineportals Ihre individuellen Düngekarten, die wiederum Ihren Düngerstreuer darüber informieren, an welchen Stellen im Feld er wie viel Düngemittel ausbringen soll. Das Ergebnis: eine bedarfsgerechte und nachhaltige Düngung. Gerade in Zeiten einer immer strenger einzuhaltenden Düngeverordnung unterstützt Sie My Data Plant, Dünger effizienter zu nutzen, mit einer bedarfsgerechten Düngeplanung homogenere Bestände zu erzielen und dadurch Kosten zu senken.

 

Ihre Vorteile durch Düngekarten:

  • Bringen Sie Ihre persönlichen Erfahrungen mit in die Düngekartenerstellung ein.

  • Düngen Sie jeden Bereich innerhalb Ihres Feldes gezielt und bedarfsgerecht.

  • Nutzen Sie die Vorteile homogenerer Bestände und verbessern Sie Ihre Flächen nachhaltig.

  • Passen Sie Ihre Düngestrategie flexibel den Gegebenheiten Ihres Feldes an.

  • Werden Sie bei der Einhaltung der Düngeverordnung unterstützt.

 

So erstellen Sie sich Applikationskarten für die Düngung:

Auf der Grundlage aktuellster Biomasseaufnahmen Ihrer Felder erstellen Sie in wenigen Schritten über das My Data Plant-Onlineportal Düngekarten zur variablen teilflächenspezifischen Ausbringung.

So geht’s: Wählen Sie zuerst die zu düngenden Felder und den spezifischen Dünger, wie zum Beispiel KAS, Harnstoff, NPK oder Gülle, aus. Definieren Sie nun die Anzahl der Düngezonen und entscheiden Sie, ob die unterschiedlich entwickelten Pflanzenbestände durch die Düngestrategie angeglichen oder diversifiziert werden sollen. Bei der Angleichungsstrategie bringt die Maschine auf den schlechter entwickelten Pflanzenbeständen mehr, auf den besser entwickelten weniger Dünger aus. Bei der Diversifikationsstrategie wird weniger Dünger in den schlecht entwickelten Bereichen ausgebracht und mehr in den besser entwickelten Zonen. Nachdem Sie sich für eine Düngestrategie entschieden haben, können Sie Ihre eigenen Erfahrungen und Beobachtungen zu Ihren Feldern mit einbringen. Einzelne Bereiche der Applikationskarte bearbeiten Sie bei Bedarf im Programm und ordnen so den Bereichen andere Düngemengen zu und definieren final die Anzahl der Düngezonen. Die so erstellten Düngekarten sind damit optimal auf den Bedarf der Pflanzen in den verschiedenen Zonen Ihres Feldes zugeschnitten. Nun können Sie die Düngekarten exportieren und per USB-Stick oder über den DKE-Agrirouter auf Ihr Traktor-Terminal übertragen. Ihr Düngerstreuer oder bereits manche Güllefässer können ab jetzt die Applikationskarte lesen und eine teilflächenspezifische Düngung vornehmen. Die Grunddüngung kann ebenfalls anhand von Bodenzonen erfolgen wie z.B. für P und K (Phosphor und Kalium).

Die Düngekarten sind mit allen gängigen Terminals kompatibel. Sollte kein Terminal zur Verfügung stehen, können Sie alternativ die Karte auf ein handelsübliches Tablet übertragen. Mit unserer App „CropNavigator“ düngen Sie auch mit Maschinen, die nicht über die automatisierte Ausstattung verfügen, präzise und bedarfsgerecht.